• IMG 5884

    germanwings...

    in Köln Bonn

germanwings am Köln Bonn Airport

GW 2012

phoca thumb m D AGWDNach Informationen der Lufthansa wird Germanwings 2016 als Marke aus Werbung, Internet und Vertrieb verschwinden. Dies gilt allerdings nicht für die Flugzeuge: Diese werden das Logo und den Schriftzug so lange tragen, wie ihre Germanwings-Crew zu dem Lufthansa-Tarif fliegt. Danach werden alle Maschinen in die jetzige Eurowings-Bemalung lackiert. Am 25.10.2015 wurde Teile der Germanwings an Eurowings übertragen, die Webseite wird Anfang 2016 zur Eurowings umgestaltet.

D-ACNR.jpg03.12.2014
Lufthansa hat bekannt gegeben, das germanwings in 2015 zur Eurowings wird. Die neue Eurowings soll dann Ende 2015 unter anderem mit drei A330-200 Langstrecke ab CGN-Köln Bonn u.a nach Florida fliegen.
Der Markename "germanwings" wird dann NICHT verschwinden. germanwings wird dann vorrangig den Deutschlandverkehr fliegen.

phoca thumb m IMG 1611-D-AIPZ 1024

Dez. 2013: 3 Lufthansa Airbus (319+320) wurden bereits an germanwings übergeben.

D-AKNH (27.10.13) flog bereits in Vergangenheit für germanwings und D-AIQH + D-AIPZ wurden übernommen (12.12.13/16.11.13) . Siehe dazu die Flottenliste ab 2013...

6 CRJ900er der Eurowings fliegen seit Ende 2013 für germanwings im wetlease.

phoca thumb l IMG 1284-D-AIPE 1024

Sep.2013: Im Laufe des Jahres 2014 sollen 21 A320 der Muttergesellschaft LH zur Flotte der germanwings hinzukommen.

phoca thumb m img 9378 photomizer2 102428.06.2013: Als letzter Airbus A319 wurde die D-AGWI am 28.06. von Ostrava/OST nach CGN/Köln nach erfolgter Lackierung in den neuen germanwings-Farben überführt. Die WI war das letzte Flugzeug in den silbernen Farben, die somit Geschichte ist.
Fotos der D-AGWI siehe hier...

D-AGWJ Korfu 08.06.2013

20.06.2013: Die germanwings Flotte besteht nun aus 38 Airbus A319, von diesen sind bereits 35 in den neuen Farben der germanwings unterwegs. 2 A319 (D-AGWL+D-AKNN) sind zu diesem Zeitpunkt in Ostrava zum lackieren und 1 Airbus ist noch in den "classic colors" zu sehen (D-AGWI). Bis Ende Juni werden alle Flugzeuge umlackiert sein. (germanwings Flottenliste)

phoca thumb m IMG 9838-D-AGWF15.05.2013
Mittlerweile wurden 27 A319 in die neuen germanwings-Farben umlackiert, 1 Airbus A319 ist zur Zeit in Ostrava/OSR zum lackieren. 2 A319 wurden von der LH zur neuen germanwings transferiert und bereits umlackiert. (D-AKNF + D-AKNG). Die Flotte besteht nun aus 38 A319. Ungefähr zwei Flugzeuge wurde je Woche zum lackieren überführt.

phoca thumb m IMG 9923-D-AGWF13.01.2013
D-AGWC ist am 13Jan2013 nach Ostrava OSR/CS in den Paintshop überführt worden.

phoca thumb l IMG 9498-D-AGWS

28.12.2012
Der zweite A319 ist ebenfalls aus dem Paintshop zurück, D-AGWS seit dem 24.12.2012 in der neuen Lackierung unterwegs.
Fotos von D-AGWS hier auf spotter-cgn.de

phoca thumb m IMG 9111-D-AGWT19.12.2012
Der erste Airbus (D-AGWT) in der neuen germanwings-Lackierung ist am 19.12. in CGN angekommen. D-AGWS war seit 13.12. im Paintshop in SNN/Shannon.
Fotos von D-AGWT hier auf spotter-cgn.de

06.12.2012: Heute hat germanwings die neue Marken-Indentität präsentiert:

 Video auf youtube

http://www.germanwings.com/de/Die-neue-Germanwings...

Alle Flugzeuge  der  Airline werden nach Einführung des neuen Markenkonzepts  ab 1. Juli 2013 sukzessive in dem neuen Design lackiert.

Was ändert sich in 2013:

germanwings will in die erste Liga der Lowcost-Airlines. Von zur Zeit 32 A319 soll die die Flotte auf 90 Flugzeugen erweitert werden um 110 Ziele in Europa anzufliegen. Die Anzahl der Mitarbeiter wird von 1352 auf über 2500 anwachsen und die Passagierzahl soll von 7.7 mio. auf ca. 20 Mio. im Jahr ansteigen. Die Flotte wird dann aus den vorhandenen 32 A319, 30 A 319 von Lufthansa und 23 von Eurowings kommende CRJ900 bestehen.

Von Jan. 2013 bis März 2014 werden sämtliche germanwings Flugzeuge umgestaltet. Die ersten 2 A319  sind bereits nach SNN/Shannon/IE zur Lackierung überführt worden (D-AGWT+WS). D-AGWT bereits fertig in der neuen Lackierung in CGN angekommen.

Ab Juli 2013 wird die "neue germanwings" für die Kunden buchbar sein. Es werden drei Economy-Tarife angeboten, Basic, Smart und Best - Tarif.

Foto germanwings.comFoto: ©germanwings.com

 


 

Germanwingslogo

2012 Im Oktober wurde von der Muttergesellschaft Lufthansa bekannt gegeben, das aus Lufhansa-Cityline, Eurowings und germanwings eine neue LowCost-Fluglinie endstehen soll. Der Name germanwings soll als etablierte Marke überleben und der Heimatflughafen wird CGN Köln-Bonn bleiben. Die Flotte wird dann ab Januar 2013 auf etwa 90 Flugzeugen (A319/320, CRJ900) steigen. Über 30 Lufthansa-Jets sollen zur germanwings transferieren und umlackiert werden.

Von CGN/Köln, DTM/Dortmund, STR/Stuttgart, HAM/Hamburg und SXF/Schönefeld fliegt Germanwings im Feb.2012 mit 32 Flugzeugen des Typs Airbus A319 75 Zielorte in ganz Europa an.

Im Januar/Februar lieferte Airbus die ersten A319 (D-AGWS/D-AGWT) der noch laufenden Bestellung für 2012 nach Köln aus.

 

2010 Im Jahr 2010 wurden von Jan.-April 4 neue A319 übernommen. Ausserdem wurde im September 2010 eine Bestellung von Airbus-Flugzeugen der Muttergesellschaft Lufthansa bekannt gegeben, wovon  8 A319 für Germanwings bestellt wurden.

In der Pressemitteilung hiess es : "Mit den neuen Flugzeugen hat Germanwings die Möglichkeit, ihre Flotte von derzeit 30 Flugzeugen innerhalb kurzer Zeit um fast 30 Prozent auszubauen". Damit würde die Flottenstärke von derzeit 30 sukzessiv auf 38 Flugzeugen steigen.

 

Zu einer "Besonderheit" kam es wegen eines Streiks der spanischen Fluglotsen im September 2010: Germanwings hatte am 30.09. Fluggäste von der spanischen Ferieninsel Mallorca mit einer Boeing 747-400 ihrer Konzernmutter Lufthansa nach Deutschland geflogen. Der Sonderflug zwischen Köln/Bonn und Palma de Mallorca ersetzte zwei Flüge zwischen Köln/Bonn und Palma de Mallorca sowie einen zwischen Dortmund und Palma de Mallora. Wegen des Streiks in Spanien waren diese Flüge am 29.09. ausgefallen. Der im Wetlease von Lufthansa angemietete Jumbo (D-ABVL) war mit 320 Sitzplätzen auf dem Hin- und Rückflug voll besetzt.

 

2009 Im Januar übernahm die Lufthansa Germanwings zu 100%. 


2daknr200008 Die Germanwings GmbH war bis Ende 2008 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Eurowings Luftverkehrs AG, an der wiederum die Lufthansa mit 49% beteiligt ist.

3 weitere A319 sollten im Laufe des Jahres 2008 ausgeliefert werden, doch wurden diese Bestellungen auf 2009 verschoben. Im November wurden zudem 5 ältere A319/320 geparkt bzw. an den Leasinggeber (LH) zurück gegeben. In 2008 kamen dann 8 neue Airbus A319 zur Auslieferung ab Hamburg-Finkenwerder, wobei die D-AGWH am 09.01.08, D-AGWI am 23.01.08, D-AGWJ am 13.02.08, D-AGWK am 25.04.08 und D-AGWL am 30.05.08 in Köln eintrafen.

germanwings und TUIfly Deutschland waren Presse-Berichten zufolge, in Planung beide Lo-Cost-Gesellschaften in einer Fusion zusammen zu führen.

 

2007 Die D-AGWC am 10.01.2007 nach Köln überführt. Fünf weitere A319 wurden im Laufe des Jahres 2007 an Germanwings ausgeliefert

 

2006 Der erste der neuen “Air-Busse”, die D-AGWA, wurde am 14.07.06 in Köln der Öffentlichkeit präsentiert. Die D-AGWB wurde am 20.07.06 nach Köln überführt.

 

2005 Anfang 2005 wurde ausserdem ein dritter Flughafen in Deutschland bekannt gegeben von dem Germanwings abfliegt. Als mögliche Kandidaten wurden MUC/München, HAM/Hamburg und SXF/Berlin genannt. Am 11.03.05 hatte dann Germanwings auf der ITB den Flughafen Schönefeld/SXF als dritten Standort erklärt. Von hier ging es dann ab Juni 2005 mit 2 fest stationierten Airbussen nach Ankara, Düsseldorf, Istanbul, Moskau, München, Split, Stockholm und Zagreb. Im August 2005 wurde nun Hamburg als vierter Flughafen in Deutschland auserkoren. Hier wurden ab Winterflugplan 2005 3 Airbusse stationiert und sollten 11 Strecken bedienen.

Am 17.Juni 2005 wurde in Paris/Le Bourget eine Absichtserklärung über 18 Festbestellungen und 12 Optionen an Airbus abgegeben. Die Flugzeuge des Typs Airbus A 319 mit jeweils 156 Sitzplätzen wurden ab Sommer 2006 sukzessive ausgeliefert.

 

2004 Im Jahr 2004 wurden 3.5 Mio. Passagiere befördert und in 2005 hatte Germanwings bereits 5,5 Mio. befördert. Im Laufe des Jahres 2005 kamen 9 geleaste (ehemalige US-Airways) Airbus A319 zur Flotte und erstzten teilweise ältere Jets.

 

2003 Schon im Juli 2003 wurde Stuttgart als zweiter Hub in Deutschland benannt . Seit 15. September 2003 wurden von hier 7 Ziele und zum Sommerflugplan 2007 34 Ziele in Europa angeflogen.

 

2002 Germanwings startete den Flugbetrieb am 27.10.2002 auf dem Heimatflughafen Köln/Bonn CGN.

 



WWW.GERMANWINGS.COM GERMANWINGS, GmbH 4U / GWI

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen